Posts Tagged ‘Past Life’

Wer bin ich?

Selbstfindung in der Reinkarnationstherapie
vom 22. – 24. Juni 2018

Der indische Heilige Ramana Maharishi (*1879; †1950) nannte „Wer bin ich?“ die einzige Frage, die wir uns stellen sollten.

Zum Beispiel wer bin ich, wenn ich abends ins Bett gehe mit Ideen, was ich am nächsten Morgen mache und erledige? Und wer bin ich, wenn ich morgens aufwache und mache genau das Gegenteil von dem, was ich mir am Abend vornahm?

In diesem dreitägigen Workshop gehen wir dieser Frage nach und lernen mit verschiedenen Methoden aus der Reinkarnationstherapie Persönlichkeitsanteile kennen und integrieren. Der Workshop ist für alle geeignet, die sich auf dem Weg zu sich selbst befinden.

Jeder von uns hat mehrere Persönlichkeitsanteile in sich. Die meisten von uns sind sich stets selbst bewusst und nehmen die verschiedenen Seiten von sich selbst wahr, wenn diese auftauchen und uns Dinge tun lassen, die andere Teile nicht machen würden und uns für unser Gefühl widersprechen.

Bei „Multiplen Persönlichkeiten“ fehlt dieses Bewusstsein. In der „Ego-State Therapie“ arbeitet man auch mit verschiedenen Persönlichkeitsanteilen. Die Arbeit mit „Inneren Kindern“ baut auf das gleiche Prinzip auf, nur das man dort sich auf Anteile konzentriert, welche im Kindesalter sich bildeten.

In unserer Arbeit gehen wir von einem übergeordneten Standpunkt aus, der alles integrieren kann. Von der Seelenebene aus betrachtet, sind wir mehr als nur die bloße Summe unserer Anteile.

Wir werden Techniken der Regressionstherapie, der Aufstellungsarbeit, Körperbewegungen, Atemarbeit, Malen usw. nutzen, um unsere verschiedenen Teile zu erleben. So erfahren wir, was deren Geschichte ist und wie wir sie heilen und letztlich integrieren können. Wir möchten so mehr und mehr Ganz werden und die Teile in uns heilen, welche uns bisher daran hinderten ein erfülltes Leben zu leben.

Christoph und Chanda haben langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit „Multiplen Persönlichkeiten“. Christoph und Chanda unterstützen die Teilnehmer während der vielen intensiven und tiefgreifenden Übungen.

Informationen zum Workshop:

Termin: 22. – 24. Juni 2018
Sprache: Deutsch
Zeiten: Fr 14-19 Uhr
Sa 10-18 Uhr (inkl. Mittagspause)
So 10-17 Uhr (inkl. Mittagspause)
Preis: 225 € (205€ Frühbucherrabatt bis 27. April 2018)
Ort: Reiki-Zentrum Dresden – Louisenstr.9 – Dresden-Neustadt
Anmeldung: schriftlich (Anmeldebogen bitte nutzen) per Post oder E-Mail
Infos: Chanda von Keyserlingk (Reinkarnationstherapeutin in Dresden)
zum Download: Beschreibung „Wer bin ich?“
Anmeldung „Wer bin ich?“
Advertisements

Read Full Post »

Wie neugeboren?

Zeugung – Schwangerschaft – Geburt
in der Reinkarnationstherapie

vom 21. – 23. September 2018

Das Herbstseminar unserer alljährlichen Seminarreihe, welche mit Hans TenDam 2009 in Dresden begann, steht ganz im Zeichen der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt. Während der drei Tage geht es zum Ursprung unserer jetzigen Existenz.

Wir schauen mit einfachen und effektiven Techniken der Reinkarnationstherapie, was wir bereits zur Geburt an Lebensmustern mitbrachten. Wie wurden wir quasi geboren?

Es geht nicht allein um den Geburtsvorgang, sondern auch um die Erfahrungen, Verstrickungen und die emotionalen Belastungen in der Schwangerschaft. Wieviel davon gehört tatsächlich zu uns, wieviel haben wir davon von unserer Mutter aufgenommen und können es jetzt zurückgeben? Denn das, was im allgemeinen als Geburtstrauma bezeichnet wird, ist das Trauma der Mutter – begründet in deren Ängsten und Schmerzen während der Geburt des Kindes – und meistens nicht des Neugeborenen.

Darüber hinaus liegen die Wurzeln vieler Zwänge des alltäglichen Lebens in Versprechungen, die wir während des Zeugungsaktes an unsere Eltern abgaben, damit die Seele in dem gezeugten Körper einziehen kann. Für jedes dieser Themen – Zeugung / Schwangerschaft / Geburt – nehmen wir uns im Seminar ausreichend Zeit, sodass die Teilnehmer erkennen, warum diese Lebensabschnitte so wichtig sind.

Damit die Teilnehmer mit allen Sinnen lernen können, werden wir mittels praktischer Übungen durch Zeugung, Schwangerschaft und Geburt führen. So erfährt jeder an sich selbst, was es heißt, sich diesen Urthemen zu widmen.
Und damit ist jeder am Ende der drei Tage „Wie neugeboren!“

Informationen zum Workshop:

Termin: 21. – 23. September 2018
Sprache: Deutsch
Zeiten: Fr 14-19 Uhr
Sa 10-18 Uhr (inkl. Mittagspause)
So 10-17 Uhr (inkl. Mittagspause)
Preis: 245 € (205€ Frühbucherrabatt bis 27. Juli 2018)
Ort: Reiki-Zentrum Dresden – Louisenstr.9 – Dresden-Neustadt
Anmeldung: schriftlich (Anmeldebogen bitte nutzen) per Post oder E-Mail
Infos: Chanda von Keyserlingk (Reinkarnationstherapeutin in Dresden)
zum Download: Beschreibung „wie neugeboren“
Anmeldung „wie neugeboren“

Read Full Post »

Im Rahmen des Schmerzfrei Seminars hatte ich eine Sitzung mit Christoph (ich hatte mich als erste Testklientin zur Verfügung gestellt) und da ging es um meinen Exmann. Die Frage für mich war damals, ob ich mich bei meinem nächsten Freiburg Besuch bei ihm melden sollte? Hintergrund war, dass er mich seit ich im Jahr 2013 von Freiburg nach Berlin gezogen war nur noch aggressiv mir gegenüber war und bis aufs Innerste verletzt –  mich wie die Pest – gemieden hatte. Damit hätte ich persönlich vielleicht leben können, aber er gab diese Aggression ungebremst an meine bzw. unsere Kinder weiter. Er redete nur noch schlecht über mich. Meine Kinder sind zwar schon erwachsen (mit 23 und 20 Jahren) und leben ihr eigenes Leben, beide studieren in Aachen. Ich habe und hatte trotzdem ein sehr inniges und nahes Verhältnis mit Ihnen. Aber diese Wut und Verletzung ihres Vaters mir gegenüber belastete uns alle sehr. Und wenn ich ehrlich bin, litt ich selbst auch darunter, auch wenn es mein Exmann war und wir schon seit 11 Jahren geschieden sind.

Die Sitzung mit Christoph war für mich schon unheimlich befreiend und am Ende der Sitzung waren die ganzen Metallstäbe in meinem Nacken weg, bzw. ich hatte sie meinem Exmann zurückgegeben. Ich bin in der Sitzung meinem Exmann wieder begegnet und ich hatte Angst vor dieser Begegnung, doch Christoph  war an meiner Seite und es war zwar nicht leicht, aber es war friedlich und ich konnte sogar die guten Gefühle zulassen, dass wir uns einmal sehr geliebt hatten und dass nicht alles schlecht war. Ich konnte ihm und mir selbst verzeihen. Das tat so gut.

Auf jeden Fall habe ich – vielleicht ermutigt durch die Sitzung mit Christoph – Kontakt mit meinem Ex aufgenommen, er reagierte schon auf diese Kontaktaufnahme sehr positiv. Wir trafen uns dann 2 Wochen später in Freiburg und haben einen wunder-schönen, entspannten Abend miteinander verbracht und haben sehr lange und tiefe Gespräche geführt. Er hatte mich am Ende des Abends sogar (kumpelhaft) in den Arm genommen (das 1. Mal seit 2004!) Er war wie ausgewechselt.

Ich war völlig perplex. Nun haben wir wieder eine Basis auf der wir uns bei zukünftigen Familienereignissen (unserer beiden Kinder) offen und vertrauensvoll begegnen können. Auch unsere Kinder sind unheimlich erleichtert, dass wir uns wieder fast freundschaftlich verstehen.

Das ist für mich der Beweis, dass in meine Sitzung (in der Begegnung/Verzeihensritual) mit meinem Ex) auch 800 km weit entfernt etwas ganz Großes passiert ist.

Danke, lieber Christoph.

Foto: Kristina Krummer 2017

Read Full Post »